Drecksdays 2014

Am vergangenen Donnerstag machten sich Jana und Pantali zusammen mit Anke von unserer Nachbarstaffel Halle an der Saale auf den weiten Weg ins Allgäu – auf zu den „Drecksdays“ der DRV-Staffel Westallgäu.
Nach knapp 6h Fahrt kamen wir auf dem Gelände der Allgäuer an und bezogen gleich unser Nachtquartier – ein „Haus im Haus“ sozusagen :)

IMG_3188 (Large)

Danach ging es zum gemeinsamen Kennenlernen und Essen in einen echten Vesper-Gasthof – für uns kam schon so etwas wie Kurortfeeling auf.
Am Freitagmorgen ging es nach einem umfangreichen gemeinsamen Frühstück ab in den Wald zum Training.
Nur unterbrochen von einer Kuchenpause wurden fleißig Versteckpersonen ausgelegt, Hunde zum Suchen angesetzt, an Problemen und Schwierigkeiten gearbeitet und neue Ideen umgesetzt.
Freitagabend wurden wir mit echtem bayrisch-würtembergischen Leberkäse bewirtet und krochen dann spät in der Nacht in unsere Schlafsäcke.
Der Samstag begann ebenfalls mit einem riesigen Frühstück (an so etwas kann man sich gewöhnen…) und bei strahlendem Sonnenschein wurde dann wieder rund um die Uhr in verschiedenen Waldgebieten trainiert – Fortschritte vom Vortag bewundert und  weitere Schwierigkeiten herausgearbeitet.
Am Abend stand neben Pizza auch Unterordnung und Gerätearbeit auf dem Plan.

IMG_3051 (Large)

IMG_3069 (Large)

IMG_3184 (Large)IMG_3181 (Large)

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Gebäudesuche.
Auf einem alten Spinnereigelände gab es vielfältige Kellerräume, dunkle Ecken und knifflige Verstecke zum Absuchen, jedes Team kam auf seine Kosten.
Nach einem anstrengenden aber interessanten Wochenende mit super Wetter, ausgezeichnetem Essen und einer echt tollen Truppe aus dem Allgäu traten wir am Nachmittag die lange Heimreise an und freuen uns aufs nächste Mal!

IMG_3193 (Large)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.