TT-Wochenende

„Trümmer und Trailen“ – das waren die Stichpunkte am vergangenen Wochenende:
Teilnehmer aus dem Saarland, aus Bayern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und sogar aus den Niederlanden trafen sich zum gemeinsamen Training.
Nach einem Wintergrillen am Freitagabend mit Gruppenbesprechung und Erfahrungsaustausch ging es am Samstag zum Abrisshotel.
Dort trainierten wir in zwei Gruppen verschiedene Schwierigkeiten und jedes Team wurde individuell gearbeitet.
Nach einer kurzen Mittagspause fuhr die Trailgruppe nach Hohndorf um dort die verwinkelten Gassen zum Training zu nutzen während die „Trümmerratten“ weiterhin ihre Opfer in Bettkästen, Möbelbergen oder Kellern suchen mussten.
Zum Aufwärmen und Kraft schöpfen stärkten wir uns in der Gippenschänke in Elsterberg mit Bauernente, Klößen und Rotkohl um danach zum Nachttraining zu fahren.
Hierzu hatten wir als besonderes Trainingsgelände ein Heu-, Stroh- und Maschinenlager auf einem Bauernhof. Die besonderen Witterungsverhältnisse in der Halle sowie die unterschiedlichen Maschinen boten eine echte Herausforderung für alle Hunde.
Nach einer kurzen Nacht nutze die Trümmergruppe am Sonntag den Schrottplatz in Reuth während die Trailer sich in Elsterberg so richtig austoben konnten.
Die Trailer arbeiteten je nach Hund und Ausbildungsstand an Kreuzungsschwerpunkten und Leinenhandling, die Trümmerhunde mussten mit verschiedenen Witterungen, Untergründen und Schwierigkeiten zurecht kommen.
Gegen 14Uhr waren dann alle Zwei- und Vierbeiner geschafft und machten sich auf den teilweise sehr lange Heimweg.
Es war ein tolles Wochenende mit vielen netten Menschen und Hunden – wir freuen uns aufs nächste Mal!!!

Foto550-6PRPVCLK

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.