„Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

So kann man am besten die Situation in unserer Staffel derzeit beschreiben:

Engagierte Menschen, geeignete Hunde, tolle Unterstützung – und doch passt irgend etwas nicht…
Im Leben von Menschen gibt es Veränderungen, manche Dinge laufen anders als geplant, manchmal muss man Prioritäten ändern und einmal kommt der Punkt, wo man sich entscheiden muss.

Wir haben uns zusammen gesetzt, geredet und dann für uns entschieden, dass aus persönlichen und beruflichen Gründen eine Weiterführung unserer Rettungshundestaffel im Sinne der grundlegenden Idee nicht mehr möglich und sinnvoll ist.
Eh wir etwas halbherzig machen, lassen wir es lieber ganz – dazu ist diese Aufgabe einfach zu ernsthaft.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns unterstützt und mit uns zusammen gearbeitet haben.
Vor allem auch beim BRH, der uns im letzten Jahr aufgenommen hat und wo wir sofort sehr gut unterstützt und gefordert wurden.

Als Abschluss unserer aktiven Arbeit als Rettungshundestaffel werden wir vom 21. bis 23. Juli unser „2. Mitteldeutsches Trainingstreffen“ veranstalten – wir würden uns sehr freuen, euch dort alle nochmals zum gemeinsamen Training zu treffen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.